SEHENSWURDIGKEITEN

Wenn Sie ans Tor der Gemeinde Salciua angekommen sind und die Huda lui Papara Höhle, die Poarta Zmeilor Höhle, Dildina, oder Mluha, oder bei Gorunul Unirii oder bei Fagul Imparatului, oder sogar weiter bei Detunata, oder Scarisoara Gletscher, oder bei Casa Iancului, oder im Dorf des Horea ankommen wollen, dann müssen Sie grade aus auf dem Hauptweg gehen, nach links, nach rechts abbiegen, den Berg hinauf- und heruntersteigen und danach wider grade aus gehen.

Aus einem großen Auswahl von Sehenswürdigkeiten, Sagen und Traditionen empfehlen wir Ihnen einige Sehenswürdigkeiten die Sie während des Aufenthaltes bei der POARTA ZMEILOR Pension besuchen können.

HÖHLEN

Poarta Zmeilor Höhle - Entfernung 5 km

Die Höhle liegt in eine wilde Landschaft mit vielen Geschichten über Riesen und Feen. Diese ist die älteste Höhle im Trascau Gebirge, hat eine Länge von 125 m und ein Portal ( eine Steinbrücke) 15 m vom Eingang entfernt. Hier kann man viele Stalaktiten und Stalagmiten sehen. Der Zugang ist wild.

Huda lui Papara Höhle – Entfernung 6 km

Es ist die längste Höhle im Trascau Gebirge und auf den 31sten Platz in Rumänien (2022 m). Sie ist auch von einem unterirdischen Fluß durchquert.

Vinatarile Ponorului Höhle - Entfernung 7 km (in der Nähe von Huda lui Papara Höhle)

Eine Kluft die in eine malerische Landschaft liegt. Sie ist 80 m tief und weckt den Neugier der Besuchern.

ENGPÄSSE

Posaga Engpaß - Entfernung 9 km

Die geomorphologische Gesamtheit ist aufsehenerregend mit Felsenanhänge, steile Bergkämme, Türme und Kanäle. Es gibt hier einige einzigartige Pflanzen.

Pociovaliste Engpaß - Entfernung 20 km

und Runcului Engpaß beide im Ocolis Tal, sind eine Assoziation von Anhänge, Kämme, Türme und Kammine.

Scarita Belioara Anhang - Entfernung 12 km

Er liegt im Posaga Tal , in der nähe des Dorfes Belioara und ist ein steiler Anhang mit hohe Spitzen die wie Kirchtürme aussehen: Bleantului Zank, Belii Felsen, Negrilii Spitze, und viele Höhlen: die Cosul Boului Höle, die Pestera fara Fund Höle, die Pestera Rosie Höhle, die Pestera lunga Höhle, die Pestera Calugarului Höhle, die Pestera lui Filip Höhle, die Pestera Coltului Rotund Höhle, etc.

WASSERFÄLLE

Der Sipote Wasserfall - Entfernung 2 km

Es ist ein Treppenwasserfall mit ungefähr 15 m Höhe, geortet nicht weit vom Aries Fluß und leicht zugänglich.

NATURSCHUTZGEBIETE

(Gegründet mit landschaftlichen Zwecken und zur Schutz der seltenen Pflanzen)

  • Das Coltul Rosu Vidolm Naturschutzgebiet für Lärche ;
  • Das Scarita Sesul Craiului Naturschutzgebiet;
  • Das Vinatarile Ponorului Naturschutzgebiet;
  • Das Poarta Zmeilor Naturschutzgebiet;
  • Das Detunata Naturschutzgebiet (200 m hohe Basalttürme umrahmt von malerische Landschaften mit vielen Sagen).

KLÖSTER

Posaga Kleinkloster - Entfernung 9 km

Ein Mönchskloster geortet im Posaga Tal das eine wahre Bijouterie des Holz - und Steinbaukunst ist. In der Nähe befindet sich auch die Quelle des Klosters die Heilungskräfte hat.

Manastirea sub piatra Kloster - Entfernung 6 km

Ein Nonnenkloster geortet in der Nähe von Huda lui Papara Höhle mit einer reichen Geschichte mit der Ehrwürdige Praschiva als Schutzheilige. Im Kloster befindet sich die Kleidung der Ehrwürdige und 2 Heiligenbilder mit Wunderkräfte.

Muncel Kloster - Entfernung 20 km

Ein Nonnenkloster gebaut in eine Landschaft die die Meditation anfeuert. In der Nähe befindet sich auch der Platz wo sich der Kaiser Franz Josef mit dem „König der Bergen“ Avram Iancu getroffen hat. Die Buche des Kaisers in der Nähe verliert die Blätter nie.

Haldine Kloster - Entfernung 27 km

Ein Mönchskloster gebaut im 1429, wo Horea der Held des Aufstandes im 1784 im Chor gesungen hat und in den selben Platz haben sich seine Volksführern verschworen.

Lupsa Kirche - Entfernung 25 km

Die Lupsa Kirche gebaut im Jahre 1421 ist eine der ältesten Kirche dieser Art in Siebenbürgen.

MUSEEN

Das ethnographische Museum in der Gemeinde Lupsa - Entfernung 25 km

Gegründet vom Lehrer Pamfil Albu, ist das größte Museum in Rumänien das einer Gemeinde gehört.

Das Avram Iancu Museum (in Stadt Cimpeni ) - Entfernung 40 km

Hier hatte der Volksführer sein Hauptquartier während der Revolution im Jahre 1848.

Es ist auch zu besuchen den Keller in Cimpeni wo die Ereignisse im Jahre 1782 vorgekommen sind die das Präludium des vom Horia, Closca und Crisan geführten Aufstandes im Jahre 1784 bedeuten.

TRADITIONEN IM BERGBAU

Die römischen Berggruben in Rosia Montana - Entfernung 45 km

Der Fluß Ariesul ist einer der wenigen Flüsse der Welt die in seinen kristallinen Wellen auch Goldstaub trägt der sich weiter als Sand des vielbegehrten Metalls niederläßt.

Die römische Festung Rosia Montana (Alburnus Maior) ist vielleicht die authentischste Urkunde zur Beschreibung des Bergbaues im Apuseni Gebirge von ältesten Zeiten und bis jetzt. Zur Zeit sind die römischen Berggruben elektrifiziert. Die berühmte und großartige römische Festung in Rosia Montana mit Galerien ist der beste Beweis über die technische Genie der Römern die seit 2000 von vielen Besucher betrachtet wird.

Tagebau für Kupfererz (neben Dealul Piciorului Musca) - Entfernung 35 km

Eine ungefähr 100m hohe vom Mensch in Felsen ausgemeißelte Wand ist die größte Arbeit dieser Art in Europa. Der Platz bietet ein Panorama in den Aries Tal.

ORTSCHAFTEN

Segagea Dorf - Entfernung 18 km

Eine alte Ortschaft der Bewohner der Siebenbürger Erzgebirge die für Tausende Jahren nicht berührte Traditionen und Volkstracht dieser Bevölkerung bewahrt. Hier war das Zentrum des antikommunistischen Widerstandes im Apuseni Gebirge.

Gemeinde Salciua

Die Gemeinde Salciua mit fleißige und zuverlässige Bewohner ist für die Rindmärkten berühmt an denen Tierzüchtern aus der ganzen Gegend teilnehmen.

Stadt Cimpeni - Entfernung 40 km

Die Hauptstadt des Motzenlandes , ist ein Hertz der rumänischen Geschichte und Kultur weil hier die großen Sozialbewegungen entstanden.

Stadt Abrud - distanta 55 km

Eine alte Stadt der Motzen wo viele Häuser Gedenktafeln haben als Beweis der Rolle dieser Stadt in dem Aufstand geführt von Horea, Closca und Crisan und während der Revolution im Jahre 1948/1949.

Rosia Montana - Entfernung 45 km

In dieser Ortschaft gibt es mehr als 105 Teiche, Seen und Dämme (Tarina, Taul cel Mare, Anghel, Brazi, Corna etc.) die infolge des Bergbaues erschienen sind.

Es ist die Ortschaft wo die Ehefrau von Bogdan Petriceicu Hasdeu geboren wurde und groß geworden ist . Bogdan Petriceicu Hasdeu hat sie im Hause des Simion Balint (Erzprister und Kampfgenosse von Avram Iancu) im Jahre 1865 kennengelernt. Hier befinden sich auch die berühmten römischen Berggruben.

Copyrigh © "Promontana"    2009 - 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Designed by DGX.ro